1795: Neue Bücher in der Gymnasiumsbibliothek

Im zweiten Band der Historisch-kritischen Ausgabe, Dritte Abteilung, geht Eduard Berend auf Seite 561 näher auf Jean Pauls Lektüre in den Jahren 1795-1797 ein: 

"Im Besitz der Gymnasialbibliothek in Hof sind 24 eigenhändige Emp­fangsbestätigungen Jean Pauls aus den Jahren 1795-97 über entliehene Bücher. Vgl. Nr. 185 und 387. Der Text ist bis auf unbedeutende Ab­weichungen immer der gleiche: Ich empfieng (oder erhielt oder bekam) vom H. Rektor Helfrecht . . . aus der (Höfer) Schulbibliothek geliehen, Hof d. . . . J. P. F. (oder Fr. Richter oder nur Richter). Die Bücher stammen sämtlich aus der Bibliothek des am 22. Juli 1795 verst. Landeshauptmanns von Weitershausen, die der Schule zugefallen war, und auf deren von Helfrecht herausgegebenen Katalog Jean Paul meist verweist."

Der Herausgeber von "Jean Pauls Sämtliche Werke" hatte seine diesbezüglichen Informationen in den 50er Jahren eingeholt. Einen Überblick über die heute vorhandenen Belegzettel und die ausgeliehenen Bücher gibt die folgende Liste:

Ein Klick auf die linksseitige Rubrik "Zur Ansicht: Die Leihscheine" führt zu den entsprechenden Abbildungen der noch erhaltenen von Jean Paul geschriebenen Empfangsbestätigungen.

Die Rubrik "Aus Helfrechts Bibliothekskatalog" zeigt die Seiten, auf denen der damalige Bibliotheksleiter die angesprochenen Werke verzeichnet hat.